Einer der stärksten elektrischen Ellbogen der Welt in Verbindung mit einem elektronischem Steuerungssystem der Spitzenklasse

Mit dem Boston Ellbogen 3 steht Ihnen nicht nur ein extrem kraftvoller elektrischer Ellbogen zur Verfügung. Vielmehr handelt es sich um ein komplettes elektronisches Steuerungssystem für eine umfassende prothetische Versorgung eines Patienten.

Das Boston Digital Armsystem III ist ein mikropozessorgesteuertes System. Der Hauptprozessor hat dabei eine Rechenleistung, die der eines 80286 Personalcomputers entspricht. Die Eingabedaten zur Steuerung des Systems können dem System auf vielfältige Weise zugeleitet werden, zum Beispiel über Elektroden, Touch-Pads, Schalter oder jedes andere digitale oder analoge Eingabemedium.

Diese Eingabedaten verarbeitet das System dann entsprechend der jeweils geladenen Software. Durch diese flexible Plattform können alle heute üblichen Steuerungselemente der modernen Myoelektrik, gleich welchen Herstellers, zum Einsatz kommen. Zudem ist das System so flexibel, daß man auch alle denkbaren Steuerungselemente der Zukunft in dieses System integrieren kann, egal ob deren Ausgabe analog oder digital erfolgt.

armBostonEllbogenInsgesamt ist das Boston Digital Arm System in der Lage gleichzeitig

•  2 Myoelektroden Inputs
•  6 weitere analoge Inputs (zus. Elektroden, Touch-Pads, Servo)
•  4 digitale Inputs (Schalter)

aufzunehmen und zu verarbeiten. Das ist weit mehr als heutige Standards im Bereich der Myoprothetik benötigen und erfüllt auch noch die Anforderungen von morgen.

Das Boston Digital Arm System ist nicht nur ein modernes, sondern ein deutlich zukunftsorientiertes System, das dem Benutzer viel Spielraum läßt.

Neben den Boston Elektroden, die natürlich in optimaler Weise mit der Elektronik des Ellbogens zusammenarbeiten, können natürlich auch Elektroden und Schalter der Firma Otto Bock zum Einsatz kommen.

Es können beliebige Kombinationen von Schaltern und Elektroden zur Steuerung der Prothese genutzt werden. Die Elektronik des Boston Digital Arm Systems ist in der Lage sowohl unterschiedliche Eingabeeinheiten für jede elektrische Option der Prothese zu verarbeiten, als auch über nur ein Eingabeelement alle Bauteile anzusteuern. Die Umschaltung zwischen den einzelnen Optionen (Hand, Dreheinsatz, elektrische Sperre des Schultergelenks usw.) kann dann über eine Kokontraktion oder über einen Schalter erfolgen.

Auf diese Weise ist das Boston Digital Arm System in der Lage neben dem Ellbogen noch weitere vier Elektromotoren zu steuern. Dabei wird noch eine weitere Besonderheit dieses Systems deutlich. Durch Pulsmodulation der Stromversorgung der angeschlossenen Prothesenbauteile kann das Boston Digital Arm System

Digitale und DMC-Elektrohände und Dreheinsätze der Firma Otto Bock deutlich schneller laufen lassen, als dies im Betrieb mit einem Otto Bock Akkumulator möglich wäre. Auch das ist eine Option, die erfahrene Prothesenträger zu schätzen wissen werden.

Gerne geben wir Ihnen auf den nächsten Seiten noch einen kleinen Überblick über wichtige Faktoren die bei der Wahl des Boston Digital Armsystems bekannt und berücksichtigt seine sollten. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne auch für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung. Wir verstehen uns als Ihr Partner in allen Fragen zu diesem Boston Digital Arm Systems, fordern Sie uns!